Der Bundesrat hat am letzten Montag, 16. März 2020, die Situation in der Schweiz als ausserordentliche Lage gemäss Epidemiegesetz eingestuft. Er verschärft bestehende Massnahmen und erlässt neue gegenüber der Bevölkerung, Organisationen und Institutionen sowie den Kantonen. Damit will er die Verbreitung des neuen Coronavirus eindämmen, besonders gefährdete Personen schützen und die Versorgung der Bevölkerung mit Pflege und Heilmittel sicherstellen. Der Gemeinderat unterstützt die Beschlüsse des Bundesrates zum Schutz der Gesundheit und setzt sich dafür ein, dass die Massnahmen konsequent umgesetzt werden.

  • Die Schulen in der Gemeinde Silenen sind ab sofort und bis mindestens am 19. April 2020 geschlossen. Den Brief der Schulleitung an die Eltern und Erziehungsberechtigten finden Sie hier.
  • Für das Kantonsspital Uri, für Alters- und Pflegeheime sowie für die Behinderteninstitutionen im Kanton Uri gilt ein Besuchsverbot, vorerst bis Ende April. In begründeten Fällen können Ausnahmen bewilligt werden.
  • Die Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung bleibt gewährleistet. Der Kontakt zur Gemeindeverwaltung soll aber wenn immer möglich telefonisch, postalisch oder per E-Mail erfolgen.
  • Öffentliche und private Veranstaltungen sind verboten. Dazu gehören auch Sportveranstaltungen und Vereinsaktivitäten.
  • Ab sofort bleiben auch sämtliche gemeindeeigenen Probelokale und Sporthallen für den Trainings- und Probebetrieb geschlossen.
  • Besonders gefährdete Personen sollen zu Hause bleiben. Als besonders gefährdet gelten Personen ab 65 Jahren und Personen, die insbesondere folgende Erkrankungen aufweisen: Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Chronische Atemwegserkrankungen, Erkrankungen und Therapien, die das Immunssystem schwächen sowie Krebs.
  • Für das persönliche Verhalten gelten die Hygieneregeln des Bundes.


Weiterführende Informationen:

Informationen des Kantons: hier


Wir helfen einander und lassen niemand im Stich

Wenn Sie Hilfe brauchen oder Personen kennen, die Hilfe brauchen, können Sie sich beim Samariterverein Silenen melden: 079 506 63 93. Sie können aber auch selbst einen Beitrag leisten: Erkundigen Sie sich, wie es Ihren Nachbarn in der Wohnung neben, unter oder über Ihnen geht, gehen Sie für die ältere Nachbarin einkaufen oder tragen Sie deren Abfall weg. Es soll in diesen ausserordentlichen Zeiten niemand allein gelassen werden.

Telefonnummern zum Coronavirus:

  • Infoline Bundesamt für Gesundheit: 058 463 00 00
  • Infoline Kantonaler Führungsstab: 041 875 24 63
  • Kurzarbeit und RAV: 041 875 24 18
  • Wirtschaftliche Unterstützungsleistungen: 041 875 24 01
  • Anlaufstelle freiwillige Hilfseinsätze in Uri: 041 874 30 75

 

Suche